Bauer Selecton II W

Bauer Selecton II W

Über eBay Kleinanzeigen erwarb ich den gezeigten Projektor. Der Zustand auf den Bildern war gut, der Preis mehr als unterdurchschnittlich und da ich schon länger auf der Suche war -> Zugeschlagen. Das besondere am Projektor ist das Malterserkreuzgetriebe, wodurch der Film über die Schaltrolle äußerst filmschonend transportiert wird.


Leider ist der Projektor nicht mehr vollständig, der Verkäufer konnte kein weiteres Zubehör finden (Verstärker, Trafo, Verbindungsleitungen). Mit dabei war allerding der originale Bauer Transportkoffer. Dieser hat allerdings stark gelitten, die Scharniere sind ausgerissen, bzw. die Nieten defekt. Kurioserweise hat der Projektor selbst eine kieselgraue Lackierung, die Spulenarme und alle zueghörigen Teile sind aber in dem helleren Hammerschlaglack der späteren Baujahre lackiert. Die im Koffer noch vorhanden Röhrenkartons ließen darauf schließen, dass der Selecton mit dem Klangfilm KLV 304 ausgeliefert wurde. Letztlich wurde noch einer aus einer für diesen Zweck zerrupften Selecton Anlage für einen Preis von knapp 300€ verkauft – Wahnsinn! – aber Klangfilm machts möglich. Leider ist es somit für mich finanziell einfach nicht möglich, den Projektor mit seinem originalen Verstärker zu beglücken. Also muss ich eine andere Lösung finden. Die schwierigste Aufgabe wird es wohl sein, den Verbindungsstecker für Tonlampenspannung und 110V Lampen-/Motoranschluss aufzutreiben. Mein Verdacht geht in Richtung alte Tuchel Stecker (so ähnlich wie an den alten Klein und Hummel Rundfunkmonitoren). Wer da Informationen hat, immer her damit!


Bauer Selecton II W Stecker


Ein weiteres „Problem“ stellt die alte Fotozelle zur Lichtton Abtastung da. Die Fotozelle wurde von dem originalen Verstärker mit einer Saugspannung betrieben. Heutige Solarzellen benötigen diese Saugspannung nicht mehr und lassen sich in der einfachsten Form über einen Mikrofonvorverstärker an normale Pegel anpassen. Von daher spiele ich mit dem Gedanken, die originale Fotozelle gegen eine Solarzelle auszutauschen. Allein schon deshalb, weil die originalen Fotozellen einer Alterung unterliegen und im Alter etwas „taub“ werden können.



Für die 110V Motor- bzw. Lampenspannung war recht einfach über einen Transformator den ich bei eBay Kleinanzeigen erworben hatte zu realisieren. Ein erster Testlauf verlief auch äußerst zufriedenstellend.


Bauer Selecton II W Tonlaufwerk

Schreibe einen Kommentar